DY2002™ Mehrkanal-Streckensteuerung

Leistungsfähige Mehrkanal-Streckensteuerung mit 2 Kanälen für Heiß- als auch Kaltleim-Anwendungen.

  • 4 Leimspuren pro Kanal ermöglichen auch komplexe Auftragsmuster
  • Reproduzierbare Leimmuster durch Speicherung von bis zu 12 Programmen
  • Pro Kanal beliebig einstellbare Auftragsmuster: Streckensteuerung, Punktsteuerung, Produktanfang- und Enderkennung, kontinuierliche Beleimung
  • Ersetzt mehrere Steuerungen, da jeder Kanal in einem anderen Modus betreibbar und einzeln getriggert werden kann
  • Programmierbarer Klebstoffdruck bei Produktionsanlauf
  • Leicht bedienbare Menüstruktur
  • Integrierter Modus für Pallettierung 
  • Eingebaute Produktionszähler
  • Maschinengeschwindigkeiten von bis zu 6000 upm (200 fpm) bei 0,5 mm (0,2“)
  • Skalierbare Maschinengeschwindigkeiten
  • 55V oder 170V


 

  Ubersicht

Die DY2002™ Mehrkanal-Streckensteuerung kann sowohl bei Heiß- als auch Kaltleim-Anwendungen eingesetzt werden. Sie aktiviert 2 Pneumatikventile, um individuelle Auftragsmuster zu gestalten. Es können bis zu 4 Leimspuren pro Kanal (4 Leimspuren und 4 Verzögerungen) programmiert werden. Jeder Kanal operiert in einem von sechs Basis- oder in einem Antriebs-Modus. Darüber hinaus kann diese Steuerung auch als Timer für Aufträge mit gleichbleibenden Geschwindigkeiten programmiert werden, bei denen ein Kodiergerät nicht benötigt wird.

Der Klebstoffauftrag kann entweder durch zwei Trigger-Eingänge oder durch Überschreitung einer bestimmten Maschinengeschwindigkeit angetrieben werden. Um das Timing der Pneumatikventile abzustimmen, ist es möglich eine höhere Spannung (over-excitation) auszuwählen. Höhe und Dauer dieser Spannung können separat für jeden Kanal eingestellt werden.

Die Geschwindigkeit der Produktionslinie kann von einem Drehgeber erfasst und auf dem Display sichtbar gemacht werden. Ein spezieller Anlauf-Ausgang, entweder verbunden mit der Zahnradpumpe eines Heißleim-Systems oder den I/P - U/P Wandlern in Kaltleim- oder Heißleim Kolbenpumpensystems, steuert die Klebstoffmenge abhängig von der Maschinengeschwindigkeit.

Um Produktionsprozesse optimaler einzurichten, kann die Druckregelung sowohl linear als auch in einer 12-Punkt-Kurve programmiert werden.

Die DY2002™ Mehrkanal-Streckensteuerung kann alternativ auch als Timer eingesetzt werden. Das ist der Fall bei Installationen mit gleichbleibenden Geschwindigkeiten oder in Kombination mit Systemen, die bereits PLC- oder PLS-Steuerungen für Auftragsmuster haben. In diesem Fall muss der Klebstoffauftrag allerdings manuell eingestellt werden.

Die Steuerung kann über ein externes Signal ein- und ausgeschaltet werden. Das ermöglicht beispielsweise das gemeinsame An- und Ausschalten der Hauptmaschine zusammen mit dem Klebstoffsystem.

Zwei Ausgänge erlauben ein Auslesen des Betriebszustandes, wie z.B Fehlermeldungen der Streckensteuerung, Leerlauf- und Stopp-Status. Diese Ausgänge können auch für die Modi „normale Öffnung“ oder „normale Schließung“ separat konfiguriert werden.
 

 

 

Click here to request a quote on hot melt machinery from ITW Dynatec.

Facebook   Twitter   Youtube   Linked In

ITW Dynatec GmbH | Industriestr. 28 | 40822 Mettmann | Deutschland | Telefon: +49 (0) 2104-915-0 | Telefax: +49 (0) 2104-915-111 | info@itwdynatec.de