DY2008™ Mehrkanal-Streckensteuerung

Leistungsfähige Mehrkanal-Streckensteuerung mit 4-128 Kanälen für Heiß- als auch Kaltleim-Anwendungen.

  • 16 Leimspuren pro Kanal ermöglichen auch komplexe Auftragsmuster
  • Pro Kanal beliebig einstellbare Auftragsmuster: Streckensteuerung, Punktsteuerung, Produktanfang- und Enderkennung, kontinuierliche Beleimung
  • Höchste Genauigkeit durch separate Triggereingänge für jeden Kanal z.B. bei Schlupf des Produktes
  • Reproduzierbare Leimmuster durch Speicherung von bis zu 60 Programmen
  • Leimersparniss durch Stitching
  • Ersetzt mehrere Steuerungen, da jeder Kanal in einem anderen Modus betreibbar und einzeln getriggert werden kann
  • Auch gleichzeitiger Einsatz einer Steuerung in der Kaltleim- und Heißleim-Auftragstechnik möglich
  • 55V oder 170V
  • Einfache Bedienung
  • Komplexe Auftragsmuster
  • Flexible Druckregelung

 

  Ubersicht

Die DY2008™ Mehrkanal-Streckensteuerung kann sowohl bei Heiß- als auch Kaltleim-Anwendungen eingesetzt werden. Sie aktiviert Pneumatikventile für 4 (Basis Version) und bis zu 128 (optional) Auftragsköpfe, um individuelle Auftragsmuster zu gestalten. Es können 16 Leimspuren pro Kanal (16 Leimspuren und 16 Verzögerungen) programmiert werden, die auch komplexe Auftragsmuster ermöglichen. Pro Kanal können beliebig einstellbare Auftragsmuster wie Streckensteuerung, Punktsteuerung, Produktanfang- und Enderkennung, kontinuierliche Beleimung abgerufen werden. Der Klebstoffauftrag kann durch eine Photozelle, Bewegungsmelder oder durch Überschreitung einer bestimmten Maschinengeschwindigkeit angefahren werden.

Trotz Schlupf oder Produktverschiebung ist höchste Genauigkeit durch separate Triggereingänge für jeden Kanal gewährleistet. Um das Timing der Pneumatikventile abzustimmen, ist es möglich eine höhere Spannung (over-excitation) auszuwählen. Höhe und Dauer dieser Spannung können separat für jeden Kanal eingestellt werden. Dadurch wird ein gleichzeitiger Einsatz für Kaltleim- und Heißleim-Auftragstechnik möglich.

Die Geschwindigkeit der Produktionslinie kann von bis zu vier Drehgebern erfasst und auf dem Display sichtbar gemacht werden. Diese SIgnale können eine oder mehrere Zahnradpumpen in den Tankgeräten oder den Klebstoffdruck eines Kaltleim-Systems mittels I/P oder U/P Wandlers steuern. Der Einsatz von vier Drehgebern ermöglicht Aufträge mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, wie z.B. rechtwinklige Aufträge.

Um Produktionsprozesse optimaler einzurichten, kann die Druckregelung sowohl linear als auch in einer 12-Punkt-Kurve programmiert werden.

Die Steuerung kann über ein externes Signal ein- und ausgeschaltet werden. Das ermöglicht beispielsweise das gemeinsame An- und Ausschalten der Hauptmaschine zusammen mit dem Klebstoffsystem.

Die Streckensteuerung kann einen etwaig vorhandenen Düsenverschluss automatisch aktivieren, um ein Verklumpen und Austrocknen eines Auftragskopfes zu verhindern. Diese Verschlussautomatik kann auch durch einen fest zugeordnetes Signal gesteuert werden.

Alternativ können die Auftragsmuster auch auf einem PC mit entsprecher Software erstellt werden. Über eine optional erhältliche RS232/485 oder Profibus-Schnittstelle kann ein externes Gerät mit der Streckensteuerung kommunizieren.

 

 

 

Click here to request a quote on hot melt machinery from ITW Dynatec.

Facebook   Twitter   Youtube   Linked In

ITW Dynatec GmbH | Industriestr. 28 | 40822 Mettmann | Deutschland | Telefon: +49 (0) 2104-915-0 | Telefax: +49 (0) 2104-915-1118 | info@itwdynatec.de